Jahreshauptversammlung der Warmblut Pferdezuchtgenossenschaft Süd-Ost 2019

Am 21.02.2019 fand in Wonneberg die Jahreshauptversammlung der Pferdezuchtgenossenschaft Süd-Ost mit Sitz in Kirchanschöring im Gasthof „Alpenblick" in Weibhausen statt. Der erste Vorstand Prof. Wimmer begrüßte die Mitglieder, die sehr zahlreich erschienen waren. Des Weiteren begrüßte er mit Cathi Lichtmanegger eine Osteo-, Craniosacral- und Physiotherapeutin für Tiere, die zum Vortrag geladen wurde.

Der Vorstand hob in seinem Rückblick noch einmal den schönen Ausflug auf Gut Spielberg zur Familie Niedermaier hervor. Weiter ging es mit den Erfolgen im Jahr 2018. Für das Bundeschampionat haben sich Sportpferde der Züchter Franz Galneder und Brigitte Botulo qualifiziert, welche so über die Region hinaus vertreten waren. Bei der Stutbucheintragung in Tengling konnte sich je eine Stute von Hannes Meindl, Familie Heiss und Prof. Gossner für die Landesschau in München qualifizieren. Bei der Landesschau in München wurde die Stuten mit der Staatsprämienanwartschaft ausgezeichnet. Die Stute Celeste von Franziskus x Lanciano von Martin Niedermair konnte den ersten Platz bei der Landesschau belegen.

Erfolgreichster Züchter des Jahres Martin Niedermair (li.)

Nach einem Rückblick über das vergangene Züchterjahr standen Ehrungen verdienter Mitglieder auf der Tagesordnung. Als erfolgreichster Züchter des Jahres 2018 wurde Martin Niedermair aus Aying für die hervorragenden Leistungen des Wallach Hermes von Hotline x Lanciano geb. 2006 im Besitz von Riedmaier Hildegard bei den Turnieren ausgezeichnet. Züchter des Jahres wurde Hannes Meindl mit der Stute Grace Kelly M von For Keeps x Argtentinus.

Züchter des Jahres wurde Hannes Meindl, die Ehrung nahm Barbara Meindl (li.) entgegen

Von der Zuchtgenossenschaft Süd Ost konnten sich für die 16. Hengsttage in München ein Hengst für die Körung qualifizieren. Der Hengst wurde gezogen von Rudi Pichlmeier und befindet sich im Besitz von Franz Galneder.

Von der Jungzüchterecke, die im Jahr 2016 gegründet wurde, berichtete Wimmer, dass es derzeit drei Jungzüchter gibt: Manuela Mayer, Adrian Wimmer und Bernd Ruth Jr. Manuela Mayer hatte in diesem Jahr bereits ein prämiertesStutfohlen gezüchtet.  

Cathi Lichtmanegger berichtete anschließend über ihre Arbeit und bezog sich in ihren Ausführungen besonders auf die artgerechte und natürliche Haltung von Pferden. Dabei ging sie im Speziellen auf Zuchtstuten und deren Fohlen ein. Anschließend wurden Fragen gestellt und es entstand eine rege Diskussion im voll besetzten Stüberl.

Zum Schluss bedankte sich Wimmer bei allen Beteiligten und Gästen für ihr Kommen und wünschte eine gute Heimreise.



zurück